Passauer Kreis e.V. übergibt 1000 Euro an Stiftung Kinderlächeln

Image

Foto (Kinderklinik Passau): Sie freuen sich gemeinsam über eine kleine Unterstützung für die Stiftung Kinderlächeln (v.l.): Renate Hofbauer, Prof. Dr. Matthias Keller, Ingeborg Huber und Max Baumgartner.

Passauer Kreis e.V. übergibt 1000 Euro an Stiftung Kinderlächeln

„Bedeutung der heimatnahmen Versorgung herausheben“

Passau
27.08.2019

1.000 Euro für die Stiftung Kinderlächeln und damit für die Kinderklinik Dritter Orden Passau konnte der Passauer Kreis e.V. dieser Tage übergeben. Für den Verein ist es die zweite Spende an diese Einrichtung. Er ist bereits als „Bauherr“ der Kinderklinik tätig geworden.

Mit der jetzigen Spende drückt der Verein auch seine Dankbarkeit dafür aus, dass sich neben Spitzenmedizin mit der Kinderklinik eine Einrichtung in unmittelbarer Nähe befindet. „Eine heimatnahe Einrichtung birgt einen unschätzbaren Wert für kranke Kinder und ihre Familien. So können Eltern immer ganz nah bei ihren Liebsten sein“, betont Max Baumgartner vom Passauer Kreis e.V..

Aufgabe der noch jungen Stiftung Kinderlächeln ist es überall dort tätig zu werden, wo die staatliche Finanzierung in der Kinder- und Jugendmedizin Lücken hinterlässt. Die Stiftung stellt die Bedürfnisse des sich entwickelnden Kindes, von kranken Kindern und Jugendlichen sowie deren Familien in den Mittelpunkt seiner Aktivitäten. Sie ist sich der Bedeutung einer von Menschlichkeit geprägten familienorientierten Versorgung für den Heilungsprozess des Kindes bewusst.

„Zweck der Stiftung ist die Förderung der Sicherstellung, des Ausbaus und der Weiterentwicklung einer bestmöglichen medizinischen, pflegerischen und therapeutischen familienorientierten Versorgung und Unterstützung von Kindern und Jugendlichen im östlichen Niederbayern und im angrenzenden Oberösterreich durch das Zentrum für Kinder- und Jugendgesundheit Ostbayern – Kinderklinik Dritter Orden Passau“, erklärt die Stiftungsvorstandsvorsitzende Dr. Maria Diekmann.

Der Passauer Kreis e.V. unterstützt in diesem Jahr neben der Stiftung Kinderlächeln, das Münchner Kinderhaus AtemReich, in dem schwerstbehinderte Kinder versorgt werden, die beatmet werden müssen, sowie ein Waisenhaus in Südafrika. Ein besonderer Schwerpunkt in diesem Jahr war und ist die finanzielle Hilfe für das einzige Kinderhospiz in Süddeutschland – das Haus St. Nikolaus in Bad Grönenbach.

Zurück zur Übersicht