„Richtig getippt“ zu Gunsten kranken Kinder

Image
Foto (Stefanie Starke): (v.l.) Michael Plettl (Kfm. Leiter bei Mercedes Paul in Passau), Stiftungsvorstandsvorsitzende Dr. Maria Diekmann, Tippspiel-Gewinner Max Haertlmayr und Kinderklinik-Geschäftsführer Reinhard Schmidt.

„Richtig getippt“ zu Gunsten kranken Kinder

Paul-Mitarbeiter spenden Teilerlös aus WM-Tippspiel an die Stiftung Kinderlächeln

23.11..2018

Passau. „Im Tippen hatte ich schon immer ein ganz gutes Händchen und so hat es auch diesmal wieder geklappt“, freut sich Max Haertlmayr aus Vilshofen. Der junge Mann ist einer von den 52 Mitarbeitern der Paul Group, die sich dem firmeninternen WM-Tippspiel in diesem Sommer angeschlossen hatten.

Jeder interessierte Mitarbeiter konnte sich für zehn Euro ins Tippspiel einkaufen und die Hälfte des Erlöses sollte am Ende an eine Institution nach freier Wahl des Gewinners gehen. „Mir war es wichtig, dass die Gelder hier in der Region und schwerpunktmäßig für Kinder eingesetzt werden“, so Tippspiel-Gewinner Max Haertlmayr. Er hatte im Internet recherchiert, sich mit Freunden ausgetauscht und war so schnell auf die Stiftung Kinderlächeln gestoßen – „hier wird man online gut über die Stiftungsarbeit und den Einsatz der Gelder informiert“, so Haertlmayr weiter. Seinen Spendenbetrag über 260 Euro aus dem Firmentippspiel wurde von der Josef Paul GmbH & Co. KG um einen satten Betrag auf insgesamt 1000 Euro aufgestockt. „Wir wollten uns als Arbeitgeber am Engagement des Teams beteiligen“, freut sich auch der Kaufmännische Leiter Michael Plettl.

Die Spendengelder zu Gunsten der Stiftung Kinderlächeln werden für zahlreiche Projekte der Kinderklinik eingesetzt, die nicht von öffentlichen Hand getragen werden – darunter beispielsweise die Musiktherapie für Frühgeborene, das Projekt Telemedizin, Praxis auf Probe oder auch die Familiennothilfe. Mehr Informationen zur Stiftungsarbeit finden Sie unter www.stiftung-kinderlaecheln.de.

 

Zurück zur Übersicht